Bankkonto abschließen in Österreich – Was ist hier zu beachten?

Die meisten Österreicher verfügen über ein Girokonto, für das die jeweilige Bank Kontoführungsgebühren verlangt. Mit diesen unnötigen Kosten für ein Konto sollten Sie sich nicht abfinden, insbesondere Direktbanken wie direktanlage.at bieten ein gratis Bankkonto an.

Beziehen bei der Auswahl aber umfänglich alle Konditionen ein, zum Beispiel auch die Zinsen und Kosten für eine Mastercard oder eine andere Kreditkarte.

Kosten sparen: Girokonto ohne Kontoführungsgebühren

Bei vielen österreichischen Banken fallen allein für die Bereitstellung eines Girokontos Gebühren an, selbst wenn Sie Ihr Konto per Online Banking verwalten. Bei den meisten liegen die Kosten zwischen 50 und 100 Euro im Jahr. Diese ärgerlichen Ausgaben für ein Bankkonto können Sie leicht meiden, indem Sie sich ein gratis Bankkonto sichern. Mehrere Direktbanken werben offensiv mit einem kostenlosen Girokonto. Solche Institute verzichten auf ein teures Filialsystem, sie wickeln Transaktionen über das Online Banking ab. Diese Kostenvorteile im Vergleich zu Filialbanken geben sie an die Kunden weiter, zum Beispiel mit einem gratis Bankkonto. Mit einem solchen Konto realisieren Sie sich eine attraktive Ersparnis, Nachteile entstehen nicht.

Auch Direktbanken offerieren umfängliche Leistungen. Sie erhalten etwa eine Bankomatkarte und auf Wunsch eine Kreditkarte wie eine Visa-Karte oder eine Mastercard.

Aber Obacht: Die meisten Banken knüpfen ein gratis Bankkonto an die Voraussetzung, dass Sie sich künftig Ihr Gehalt oder Ihre Pension auf dieses Konto überweisen lassen.